JoTiMaXX

Homecinema von Jörg und Tina

Das Podest

Zu Beginn der Planung brauchte ich zunächst geeignete Kinostühle. Ich machte mich auf die Suche und wurde nach aufwendiger Internet-Recherche fündig. Schließlich fuhren wir nach Holland und erwarben dort acht Kinostühle.

 

Um eine hohe Stabilität des Podestes zu erreichen, entschied ich mich für eine Rippenkonstruktion. Die Rippen wurden so ausgestaltet, dass ich gleichzeitig zwei Sitzreihen erhielt (1. Ebene auf 17 cm, 2. Ebene auf 36cm).

 

Die erste Sitzreihe sollte um ca. 17 cm angehoben werden, um zum einen die Stühle nicht direkt auf dem Fußboden befestigen zu müssen ( Vorteil: keine Beschädigung des Estrichbodens) und zum anderen die Höhe der Bildmitte der Leinwand entsprechend der Augenhöhe festzulegen, um ein entspanntes Sehen zu ermöglichen.